Info und Start
Startpunkt ist der Wanderparkplatz Höhe Barbis (bei Bad Lauterberg) an der Abfahrt der B27 am Großen Andreasbach.
Details: Rundwanderweg, 4 Stempel der Harzer Wandernadel, ca. 16,5 km, ca. 700 Höhenmeter (Hm)

Das benutzte Kartenmaterial ist von OpenStreetMap und über die Open Data Commons Open Database Lizenz (ODbL) (CC BY-SA 2.0) frei verfügbar und lizensiert.
Vielen Dank


Etappe 1
Vom Parkplatz geht es kurz parallel und oberhalb der B27 auf dem Kuhbergweg. Nach ca. 500m geht es rechts zur Burg Scharzfels, Stempelstelle der Harzer Wandernadel Nr. 151.
Details
Länge: 1,1 km
Aufwärts: 87 Hm
Abwärts: 16 Hm


Etappe 2
Von der Burgruine geht es nach links und bis zum Flüsschen Hasenwinkel bergab. Am Flüsschen angekommen (nach ca. 500 m) geht es rechts und gleich wieder links bergan zur Einhornhöhle. Stempelstelle Nr. 101 der Harzer Wandernadel.
Details
Länge: 1,1 km
Aufwärts: 71 Hm
Abwärts: 57 Hm


Etappe 3
Von der Einhornhöhle geht es bergauf, vorbei am Baumartenpfad, an der Göttinger Hütte und an der Villa Dübel, über den Pfaffentalsweg, Richtung Knollenkreuz (Stempelstelle Harzer Wandernadel Nr. 152). Das Ziel dieser Etappe ist die Lautenberger Kupferhütte.
Hier könnte die Tour abgekürzt werden. Einfach die Straße Richtung Bad Lauterberg laufen und wie in Etappe 5 beschrieben zum Parkplatz zurück.
Details
Länge: 5,3 km
Aufwärts: 176 Hm
Abwärts: 231 Hm


Etappe 4
Zum Bismarckturm (Stempelstelle Harzer Wandernadel Nr. 115) geht es nun ständig und teilweise steil bergauf. Beachtet hier bitte die Auszeichnung der Wege. Sie sind teilweise sehr schmal und nicht immer frei begehbar.
Details
Länge: 2,2 km
Aufwärts: 208 Hm
Abwärts: 29 Hm


Etappe 5
Der Abstieg vom Bismarckturm war sehr gut zu laufen. Vorbei am Naturfreundehaus und über die Ölmühle kommt man nach Bad Lauterberg. Über die Straße “Am Heibeek” wandern wir durch Wald und über Wiesen zurück zum Parkplatz. Die Wegenamen lauten: Heibekslehne, Roter Weg und Liethbergweg.
Details
Länge: 6,4 km
Aufwärts: 161 Hm
Abwärts: 370 Hm


Links zur Tour
Fotogalerie

Download
Streckenbeschreibung (pdf – 4MB)
gpx-Datei (zip – xKB)